Heiraten – mal ganz anders?

Posted: 7. Januar 2020


Viele Brautpaare sprechen uns bereits in dem Jahr vor ihrem eigentlichen Hochzeitstermin an und berichten über ihr Kennenlernen, was sie sich von der Zukunft erhoffen und wie sie sich schließlich die Fotos von ihrem besonderen Tag vorstellen.
„JA sagen – traditionell oder lieber ungewöhnlich? Diese Frage stellen wir gleich zu Beginn unseres Vorgesprächs mit dem zukünftigen Brautpaar. Sicherlich ist eine Mischung aus Beidem das Beste – für eine Traumhochzeit konventionelle Elemente aufzugreifen, aber auch die ein oder andere Sache zu planen, die aus dem Rahmen fällt. Da können wir behilflich sein! Denn Paare, die das Ungewöhnliche für sich wünschen, suchen nach dem besonderen Erlebnis – dem einzigartigen Moment für den Hochzeitstag und schaffen sich so eine magische Erinnerung, die für immer bleibt.

Die schönste Herausforderung für uns Fotografen ist, wenn sich Brautpaare an uns wenden und sagen, wir haben eure Fotos gesehen, können wir auch solche haben? Eine ungezwungene und freundschaftliche Atmosphäre bilden wichtige Voraussetzungen für ein gelungenes Shooting. Ob die romantische Begegnung im verlassenen Gewächshaus, verliebte Küsse im Funkenregen eines Feuerwerks oder abenteuerliche Szenen unter nassem Regenschirm – diese Fotos sind für jedes Paar einzigartig und unwiederbringlich. Aufnahmen von größeren Hochzeitgesellschaften können wir durch Einsatz einer Drohne, auch an ungewöhnlichen Orten, möglich machen und stellen oftmals ein Extra-Event am Hochzeitstag dar.

Wir meinen, jedes Paar hat seine eigene Geschichte. Diese Geschichte sollte auch in ihre Fotos hineinwirken. Der Ablauf des Hochzeitstages spielt hierbei eine entscheidende Rolle – das perfekte Timing, die ideale Location und ein einmaliges Ambiente – wann ist der richtige Moment für das Hochzeitsshooting? Da viele Brautpaare eher Zeit und Ruhe brauchen für die ungewohnte Situation eines professionellen Fotoshootings, könnte es im geschäftigen Getümmel einer Hochzeit für viele zu stressig sein und gleichzeitig eher ereignislos für die Hochzeitsgäste.

„Warum nicht eine Verlängerung für den schönsten Tag im Leben?“ fragen wir uns und erinnern uns an verschiedene 2- bis mehrtägige Hochzeitsfeiern, die eine ungeahnte Fülle an ungewöhnlichen Momenten boten und genügend Raum für individuelle Wünsche des Paares ließen.

„Wir begleiteten Hochzeitspaare für mehrere Tage in ihre Traum-Location nach Venedig oder an die Ostsee und freuen uns über das entgegengebrachte Vertrauen.“ Eine Idee, die für sich spricht. Bietet diese Möglichkeit doch den Rahmen für ein entspanntes Shooting, sozusagen als Auftakt für die Flitterwochen. „An ungewöhnlichen Aufgaben dürfen wir wachsen.“ Wir erinnern uns aber auch an kleinere und berührende Momente. „Im letzten Sommer fragte uns ein Paar, ob wir allein, nur mit ihnen und ihrem Hund, den Hochzeitsabend im Sonnenuntergang beschließen wollen. – Ein unvergesslicher Augenblick.“










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

PinterestLogo